Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ruhepotential

Version vom 25. August 2004, 19:57 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

Das Ruhepotential ist eine Spannungsdifferenz, die durch eine ungleiche Verteilung von Kalium- und Natrium-Ionen zwischen Intra- und Extrazellulärraum entsteht. Es beträgt etwa -70mV, wobei die Innenseite der Zellmembran negativ, die Außenseite positiv geladen ist. Überschreitet der an einer Nervenfaser eintreffende Reiz eine gewisse Schwelle, kommt es durch Öffnung der Kalium- und Natriumkanäle zu einer Depolarisation und zur Auslösung eines Aktionspotentials, welches das elektrische Signal entlang des Verlaufs der Nervenfaser fortleitet.

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Februar 2019 um 19:44 Uhr bearbeitet.

Danke.
#2 am 07.02.2020 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
super zussammengesfasst
#1 am 01.02.2020 von diala saghir (Student/in (andere Fächer))

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

129 Wertungen (4.34 ø)

222.287 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: