Rodentizid

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

von lateinisch: rodere - nagen und caedere - fällen, töten

1 Definition

Die Bezeichnung Rodentizid (von lat. rodere = nagen und caedere = fällen, töten) ist ein abgeleiteter Begriff für Produkte zur Bekämpfung von Nagetieren (Mäusen, Ratten). Es handelt sich hierbei um Gifte, üblicherweise in Form von Ködern.

2 Inhaltsstoffe

Während früher zahlreiche Gifte, wie z. B. weißer Phosphor, Arsenik (Arsen(III)-oxid), Thallium(I)-sulfat, Scillirosid etc. verwendet wurden, bevorzugt man heute langsam wirkende Antikoagulantien aus der Gruppe der Vitamin K-Antagonisten wie z. B. Warfarin. Diese Wirkstoffe verursachen relativ unauffällige Vergiftungserscheinungen, so dass keine Köderscheu auftritt.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Rodentizid&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Rodentizid

Fachgebiete: Chemie, Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. April 2019 um 09:19 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

3.048 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: