Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Riesenzellarteriitis

Version vom 29. Oktober 2009, 16:59 Uhr von Claudia Schuh (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Polymyalgia arteriitica, PMA
Englisch: giant cell arteritis, GCA

1 Definition

Die Riesenzellarteriitis ist eine Autoimmunerkrankung, die mit einer Vaskulitis einhergeht. Sie tritt meist im Versorgungsbereich der Arteria carotis communis auf. <dcload articles="HAR-0803-0000, HAR-0802-0000, HAR-0801-0000, HAR-0804-0000" bannerid="Flexikon_Kardiologie" headline="Mehr zum Thema Riesenzellenarteriitis" />

2 Einteilung

Von einigen Autoren werden nach dem Symptombild zwei Formen der Riesenzellarteriitis unterschieden, die häufig zusammen auftreten:

Andere Autoren setzen die "Riesenzellarteriitis" mit der "Arteriitis temporalis" gleich. Beide Erkrankungen scheinen pathogenetisch jedoch eng miteinander verwandt zu sein, wobei die genaue Abgrenzung zur Zeit (2005) unklar ist. Eine Vermutung ist, dass beide Formen nur unterschiedliche Stadien desselben Kranheitsbilds darstellen.

3 Epidemiologie

Die Riesenzellarteriitis ist die häufigste Vaskulitis im Erwachsenenalter. Bei den über 50 Jahre alten Menschen liegt die Inzidenz bei etwa 25-30/100.000.

Patienten mit Arteriitis temporalis leiden in 50 % der Fälle an einer Polymyalgia rheumatica, andersherum leiden etwa 25 % der Patienten mit Polymyalgia rheumatica an einer Arteriitis temporalis.

4 Klinik

Neben den für die jeweilige Verlaufsform spezifischen klinischen Erscheinungen treten häufig allgemeine Symptome im Sinne einer B-Symptomatik (Fieber, Nachtschweiss, Gewichtsverlust, Abgeschlagenheit etc.) auf.

Selten manifestiert sich die Riesenzellarteriitis außerhalb des Versorgungsgebietes der Arteria carotis communis, dann z.B. in Form eines Aortenbogensyndroms, welches sich durch eine Seitendifferenz des Blutdruckes bemerkbar machen kann.

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Oktober 2009 um 16:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.62 ø)

97.655 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: