Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Richmond Agitation-Sedation Scale: Unterschied zwischen den Versionen

K
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Hintergrund==
 
==Hintergrund==
Meist wird der RASS in Kombination mit dem [[Glasgow Coma Score]] angewandt - vor allem um die Tiefe der Sedation eines [[Beatmung|beatmeten]] Patienten einschätzen zu können. Aufgrund der kontinuierlichen Bestimmung (Trend) kann eine Aussage bezüglich der Über- oder Untersedierung eines Patienten getroffen werden. Zudem kann der RASS bei neurochirurgischen Patienten angewandt werden, meist kombiniert mit dem [[CAM-ICU]], um [[intrakraniell]]e Prozesse [[nicht-invasiv]] zu überwachen.
+
Meist wird der RASS in Kombination mit dem [[Glasgow Coma Score]] angewandt - vor allem um die Tiefe der Sedation eines [[Beatmung|beatmeten]] Patienten einschätzen zu können. Aufgrund der kontinuierlichen Bestimmung (Trend) kann eine Aussage bezüglich der Über- oder Untersedierung eines Patienten getroffen werden.  
 +
Der Score ist anerkannt und validert in der Beurteilung erwachsener chirurgischer und internistischer Patienten und gilt in diesem Bereich als Goldstandard.
 +
Zudem kann der RASS bei neurochirurgischen Patienten angewandt werden, meist kombiniert mit dem [[CAM-ICU]], um [[intrakraniell]]e Prozesse [[nicht-invasiv]] zu überwachen.
  
 
{|table
 
{|table

Version vom 26. Juni 2018, 08:52 Uhr

1 Definition

Die Richmond Agitation-Sedation Scale, kurz RASS, ist ein medizinisches Score-System zur Einschätzung des Agitations- oder Sedationszustands eines Patienten.

2 Hintergrund

Meist wird der RASS in Kombination mit dem Glasgow Coma Score angewandt - vor allem um die Tiefe der Sedation eines beatmeten Patienten einschätzen zu können. Aufgrund der kontinuierlichen Bestimmung (Trend) kann eine Aussage bezüglich der Über- oder Untersedierung eines Patienten getroffen werden. Der Score ist anerkannt und validert in der Beurteilung erwachsener chirurgischer und internistischer Patienten und gilt in diesem Bereich als Goldstandard. Zudem kann der RASS bei neurochirurgischen Patienten angewandt werden, meist kombiniert mit dem CAM-ICU, um intrakranielle Prozesse nicht-invasiv zu überwachen.

Zustand Score
Aggressiv +4
Stark agitiert +3
Agitiert +2
Unruhig +1
Wach und ruhig 0
Schläfrig -1
Leicht sediert -2
Mäßig sediert -3
Tief sediert -4
Nicht weckbar -5

siehe auch: Ramsay-Skala

Diese Seite wurde zuletzt am 28. April 2015 um 13:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

50.260 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: