Riboflavin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Vitamin B2, Lactoflavin, Ovoflavin, Uroflavin
Englisch: riboflavin

1 Definition

Riboflavin ist das zur Gruppe der B-Vitamine gehörende wasserlösliche Vitamin B2.

2 Struktur

Riboflavin besteht aus einem Isoalloxazin und Ribitol. Die Strukturformel ist C17H20O6N4. Im menschlichen Organismus kommt Riboflavin in zwei als Coenzym aktiven Formen vor:

3 Funktion

Die Coenzym-Derivate des Riboflavins dienen als Wasserstoffüberträger im Intermediärstoffwechsel. Als Vermittler vielfältiger Redoxreaktionen sind die Derivate des Riboflavins somit in entscheidender Weise am Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen beteiligt. Die Enzyme, deren Coenzyme das FAD und FMN sind werden als Flavindehydrogenasen bzw. Flavinoxidasen bezeichnet.

Die Vitamine Folsäure und Pyridoxin werden unter Mitwirkung von FAD und FMN in ihre Coenzymformen überführt.

4 Vorkommen

Riboflavin ist in üblichen Nahrungsmitteln in ausreichenden Mengen vorhanden. Gute Quellen zur Versorgung mit Riboflavin sind:

  • Milch
  • (Vollkorn-)Getreide
  • Gemüse (Kartoffeln, Broccoli)
  • Fleisch
  • Fisch

Zu beachten ist, dass Riboflavin zwar sehr hitzestabil ist, bei Einwirkung von Licht jedoch schnell zerstört wird. Insbesondere bei Milch ist daher die Aufbewahrung in hellen Flaschen aus Glas nicht sinnvoll.

5 Bedarf

Der Riboflavinbedarf von Erwachsenen beträgt 1,4 mg pro Tag für Männer, 1,2 mg pro Tag für Frauen. Der Bedarf steigt mit der Energieaufnahme.

Stillende und Schwangere haben einen leicht erhöhten Riboflavinbedarf (1,5 bis 1,6 mg).

6 Referenzbereich

Der Serumspiegel von Riboflavin kann bestimmt werden. Der Referenzbereich ist abhängig von der jeweils verwendeten Methode und wird vom Labormediziner bei Befundung mitgeteilt.

Bei Einsendung einer Serumprobe sollte das EDTA-Röhrchen mit Alufolie o.ä. umwickelt werden um die Zerstörung des Riboflavins durch Lichteinwirkung zu verhindern.

7 Pathophysiologie

Ein isolierter Riboflavin-Mangel kommt beim Menschen nicht vor. Meistens liegt eine Kombination mit anderen Hypovitaminosen vor. Risikogruppe sind vor allem mangelernährte Alkoholiker.

Anzeichen eines Riboflavinmangels können sein:

Hypervitaminosen sind in der Regel nicht zu befürchten.

8 Weblinks

Riboflavin and health, Hilary J Powers, erschienen im American Journal of Clinical Nutrition - ein sehr informativer Übersichtsartikel

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Riboflavin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Riboflavin

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

31.669 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: