Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rhinoskop

Version vom 18. Januar 2016, 19:35 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonym: Nasenendoskop

1 Definition

Das Rhinoskop ist ein Endoskop, das in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde zur diagnostischen Betrachtung der Nasenhöhle, aber auch der Nasennebenhöhlen und des Nasenrachenraums verwendet wird.

2 Aufbau

Rhinoskope können als starres Metallrohr mit Glaslinsensystem oder als flexibles Fiberglas- oder Videoendoskop ausgeführt sein. Letztere tragen am Ende einen eingebauten Videochip. Flexible Rhinoskope erlauben auch die Betrachtung des Nasenrachenraums, weshalb man sie auch als Rhinolaryngoskope bezeichnet.

Die starren Optiken sind in verschiedenen Blickwinkeln erhältlich von 0, 25, 30, 45 und 90 Grad. Benötigt wird in jedem Fall eine Kaltlichtquelle, die früher mittels Xenon-Lampe, heute mittels LED-Licht bestückt ist. Das Licht wird über ein Glasfaserkabel geleitet.

3 Klinik

Das Rhinoskop ermöglicht eine umfassende Beurteilung der Nasenhaupthöhle und der Nasengänge. So können beispielsweise Veränderungen im Bereich der Ausgänge der Nasennebenhöhlen oder in den Nasengängen und der Riechspalte wahrgenommen werden.

Nasen-Endoskop

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Januar 2016 um 19:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.408 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: