Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rezeptorbindende Domäne: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 4: Zeile 4:
 
==Definition==
 
==Definition==
 
Die '''rezeptorbindende Domäne''', kurz '''RBD''', ist der Bereich eines [[Protein]]s der mit einem biochemisch [[komplementär]]en [[Rezeptor]] eine [[Bindung]] eingeht.
 
Die '''rezeptorbindende Domäne''', kurz '''RBD''', ist der Bereich eines [[Protein]]s der mit einem biochemisch [[komplementär]]en [[Rezeptor]] eine [[Bindung]] eingeht.
 +
 +
==Virologie==
 +
Die rezeptorbindende Domäne ist bei [[Viren]] in den [[Spike]]proteinen (S-Proteinen) lokalisiert. Sie entscheidet darüber, an welcher Oberflächenstruktur der [[Wirt]]szelle das Virus angreift. Ob dieser Angriff gelingt, ist vor allem von der [[Animosäuresequenz]] der RBD und ihrer spezifischen [[Proteinfaltung|Faltung]] abhängig.
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Tag:Domäne]]
 
[[Tag:Domäne]]

Version vom 8. Februar 2020, 12:58 Uhr

Synonym: Rezeptor-bindende Domäne
Englisch: receptor-binding domain

1 Definition

Die rezeptorbindende Domäne, kurz RBD, ist der Bereich eines Proteins der mit einem biochemisch komplementären Rezeptor eine Bindung eingeht.

2 Virologie

Die rezeptorbindende Domäne ist bei Viren in den Spikeproteinen (S-Proteinen) lokalisiert. Sie entscheidet darüber, an welcher Oberflächenstruktur der Wirtszelle das Virus angreift. Ob dieser Angriff gelingt, ist vor allem von der Animosäuresequenz der RBD und ihrer spezifischen Faltung abhängig.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Februar 2020 um 12:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

744 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: