Rezeptor-assoziierte Tyrosinkinase

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: Rezeptor mit assoziierter Tyrosinkinase

1 Definition

Rezeptor-assoziierte Tyrosinkinasen, kurz RATKs, sind Rezeptoren, die keine eigene Tyrosinkinaseaktivität aufweisen. Sie sind über ihre zytosolischen Domänen konstitutiv mit Tyrosinkinasen aus der Familie der Januskinasen (JAKs) assoziiert.

siehe auch: Rezeptortyrosinkinase

2 Biochemie

Aufgrund konservierter Strukturmerkmale, lassen sich die Rezeptoren in zwei Gruppen unterteilen, die z.T. aus mehreren Untereinheiten aufgebaut sind:

3 Literatur

  • "Duale Reihe Biochemie" - Joachim Rassow et. al., Thieme-Verlag, 3. Auflage

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Rezeptor-assoziierte_Tyrosinkinase&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Rezeptor-assoziierte_Tyrosinkinase

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Oktober 2018 um 15:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

5.943 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: