Retinaculum musculorum flexorum manus

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Ligamentum carpi transversum, Karpalband
Englisch: transverse carpal ligament

1 Definition

Das Retinaculum musculorum flexorum manus ist ein derbes, aus straffem Bindegewebe bestehendes Band im Bereich der Handwurzel (Carpus), welches sich palmar oberhalb der Beugesehnen der Hand ausspannt.

Das entsprechende Band am Fuß heißt Retinaculum musculorum flexorum pedis.

2 Anatomie

Das Retinaculum flexorum ist eine Verstärkung der Unterarmfaszie bzw. der Handfaszie. Es spannt sich zwischen der Eminentia carpi ulnaris und Eminentia carpi radialis über dem Sulcus carpi aus und bildet so den so genannten Karpaltunnel. Das Band gibt mehrere Scheidewände ab, welche die palmaren Sehnenfächer formen. Am Retinaculum flexorum hat das Caput superficiale des Musculus flexor pollicis brevis seinen Ursprung.

3 Funktion

Das Retinaculum flexorum sorgt dafür, dass die Beugesehnen auch bei flektierter Hand eng am Handgelenk anliegen.

4 Klinik

Bei einem schweren Karpaltunnelsyndrom wird das Retinaculum flexorum chirurgisch durchtrennt, um einer Schädigung des Nervus medianus vorzubeugen.

siehe auch: Retinaculum extensorum

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Retinaculum_musculorum_flexorum_manus&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Retinaculum_musculorum_flexorum_manus

Tags: , ,

Fachgebiete: Obere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3 ø)

77.317 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: