Reptilasezeit

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Abkürzung: RZ
Synonym: Batroxobinzeit

1 Definition

Die Reptilasezeit ist eine Gerinnungsuntersuchung. Sie gehört zu den Tests mit thrombinähnlichen Enzymen und ist verwandt mit der Thrombinzeit.

2 Testprinzip

Reptilase (Batroxobin) ist ein Gift der Schlange Bothrops atrox. Es aktiviert wie Thrombin das Fibrinogen, ist aber nicht durch Antithrombin und damit auch nicht durch Heparin hemmbar. Damit ist die Gerinnselbildung nur noch abhängig von der Fibrinogenkonzentration im Plasma und der Qualität der Fibrinpolymerisation.

siehe auch: Clotting-Test

3 Untersuchungsmaterial

Wie die meisten Gerinnungsuntersuchungen wird die Reptilasezeit aus Citratplasma gemessen.

4 Referenzbereich

Der Normwert liegt bei 18 - 22 Sekunden und ist laborabhängig.

5 Aussagefähigkeit

Bei Patienten, die heparinisiert sind, ist die Thrombinzeit normalerweise verlängert. Durch die Reptilasezeit kann in dieser Situation geprüft werden, ob die Endstrecke der Gerinnung intakt ist. Ursachen einer verlängerten Reptilasezeit sind wie bei der Thrombinzeit

Fibrinspaltprodukte hemmen die Gerinnselbildung, da sie die Ausbildung des Fibrinnetzes stören. Sie werden in den Fibrinstrang eingebaut, haben aber keine intakte Bindungsstelle für ein weiteres Fibrinmolekül; die Polymerisation bricht ab.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Reptilasezeit&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Reptilasezeit

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

12.101 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: