Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Repolarisation

Version vom 24. Februar 2011, 10:20 Uhr von 141.10.80.74 (Diskussion)

1 Definition

Unter Repolarisation versteht man die Wiederherstellung des Ruhepotentials einer Zelle, insbesondere einer Nervenzelle durch Umverteilung von Ionen an der Zellmembran.


2 Physiologie

Die Repolarisation ist ein physiologischer Prozess, der auf die Depolarisation folgt.

Nach dieser werden die spannungsabhängigen Natriumionen-Kanäle zunächst durch das Schließen von Inaktivierungstoren wieder undurchlässig für Natrium-Ionen, wodurch es zu keinem weiteren Anstieg des Membranpotentials kommt.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Februar 2021 um 00:24 Uhr bearbeitet.

Dann ändern Sie den Text doch bitte. Wir freuen uns über Kritik - aber noch besser finden wir "Mitmachen". Was da steht, wird so auch in vielen Lehrbüchern verbreitet.
#2 am 11.06.2013 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Der vorletzte Absatz ist bedauerlicherweise völlig falsch. Konzentrationsänderungen für Na+ und K+ haben ursächlich mit dem Aktionspotenzial nichts zu tun - sie ändern sich praktisch nicht.
#1 am 09.04.2013 von Prof. Dr. Lutz Pott (Biochemiker/in | Pharmakologe/in | Toxikologe/in)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (2.72 ø)

63.934 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: