Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Reflextod: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „==Definition== Der Reflextod bezeichnet einen durch übermäßige Reizung des Carotissinus oder des N. vagus hervorgerufenen, tödlichen, reflektorischen Herzs…“)
 
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{stubs}}
 +
 
==Definition==
 
==Definition==
Der Reflextod bezeichnet einen durch übermäßige Reizung des Carotissinus oder des N. vagus hervorgerufenen, tödlichen, reflektorischen Herzstillstand.
+
Als '''Reflextod''' bezeichnet man einen tödlichen, reflektorischen [[Herzstillstand]], der durch übermäßige Reizung des [[Karotissinus]] oder des [[Nervus vagus]] hervorgerufen wird.
 +
 
 +
''siehe auch:'' [[Plexus solaris]]
 +
 
 +
==Forensik==
 +
Würgeversuche, wie z.B. der "Schwitzkasten", können unter Umständen einen Reflextod auslösen, ohne äußerliche Merkmale zu hinterlassen.
 +
 
 
==Quellen==
 
==Quellen==
Ackermann H, Aden K, Aurich M et al. 28 Rechtsmedizin. In: Ackermann H, Aden K, Aurich M et al., Hrsg. AllEx - Alles fürs Examen. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Thieme; 2014.
+
* Ackermann H, Aden K, Aurich M et al. 28 Rechtsmedizin. In: Ackermann H, Aden K, Aurich M et al., Hrsg. AllEx - Alles fürs Examen. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Thieme; 2014.
 +
[[Fachgebiet:Pathologie]]
 +
[[Fachgebiet:Rechtsmedizin]]
 +
[[Tag:Ersticken]]
 +
[[Tag:Reflextod]]

Aktuelle Version vom 14. Mai 2021, 18:08 Uhr

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Als Reflextod bezeichnet man einen tödlichen, reflektorischen Herzstillstand, der durch übermäßige Reizung des Karotissinus oder des Nervus vagus hervorgerufen wird.

siehe auch: Plexus solaris

2 Forensik

Würgeversuche, wie z.B. der "Schwitzkasten", können unter Umständen einen Reflextod auslösen, ohne äußerliche Merkmale zu hinterlassen.

3 Quellen

  • Ackermann H, Aden K, Aurich M et al. 28 Rechtsmedizin. In: Ackermann H, Aden K, Aurich M et al., Hrsg. AllEx - Alles fürs Examen. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Thieme; 2014.

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Mai 2021 um 18:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

325 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: