Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ravulizumab

Version vom 8. August 2019, 13:33 Uhr von Bijan Fink (Diskussion | Beiträge)

Synonym: ALXN1210
Englisch: Ravulizumab

1 Definition

Ravulizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper zur Behandlung der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie (PNH) und des atypischen hämolytisch-urämischen Syndroms (aHUS).

2 Wirkmechanismus

Bei der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie richtet sich das Komplementsystem gegen die körpereigenen Erythrozyten und führt dadurch zur Hämolyse. Ravulizumab bindet an die Komplementkomponente C5 und verhindert so die Bildung eines Membranangriffskomplexes.

3 Zulassung

Am 02.07.2019 wurde Ravulizumab als parenterale Behandlung für Patienten mit PNH zugelassen, bei denen eine Hämolyse zusammen mit einem oder mehreren klinischen Symptomen auf eine hohe Krankheitsaktivität hinweist, oder bei Patienten, die klinisch stabil sind, nachdem sie mindestens während der vergangenen 6 Monate mit Eculizumab behandelt worden sind. Hersteller ist Alexion.

Diese Seite wurde zuletzt am 9. August 2019 um 13:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

1.434 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: