Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ravulizumab: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Wirkmechanismus==
 
==Wirkmechanismus==
Bei der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie richtet sich das [[Komplementsystem]] gegen die körpereigenen [[Erythrozyt]]en. Ravulizumab bindet an die [[Komplementkomponente C5]] und verhindert so die Reaktion Komplementssystem.
+
Bei der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie richtet sich das [[Komplementsystem]] gegen die körpereigenen [[Erythrozyt]]en. Ravulizumab bindet an die [[Komplementkomponente C5]] und verhindert so die Reaktion des Komplementssystems.
  
 
==Zulassung==
 
==Zulassung==

Version vom 26. Juli 2018, 18:15 Uhr

Synonym: ALXN1210
Englisch: Ravulizumab

1 Definition

Ravulizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper zur Behandlung der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie (PNH) und des atypischen hämolytisch-urämischen Syndroms (aHUS).

2 Wirkmechanismus

Bei der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie richtet sich das Komplementsystem gegen die körpereigenen Erythrozyten. Ravulizumab bindet an die Komplementkomponente C5 und verhindert so die Reaktion des Komplementssystems.

3 Zulassung

Ravulizumab befindet sich zur Zeit (2018) in klinischer Prüfung. Die Zulassung wird 2019 erwartet. Hersteller ist Alexion.

Diese Seite wurde zuletzt am 9. August 2019 um 13:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

1.434 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: