Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rausch: Unterschied zwischen den Versionen

K (Änderungen von F10009E328DC5 (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Dr. Frank Antwerpes zurückgesetzt)
 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Rausch''' bezeichnet man in der Medizin geile Ausnahmezustände, die nach Aufnahme [[psychotrop]]er Substanzen auftreten. Sie gehen mit [[verrückt]]en Erfahrungen und tollen Erlebnissen einher.
+
Als '''Rausch''' bezeichnet man in der Medizin psychische Ausnahmezustände, die nach Aufnahme [[psychotrop]]er Substanzen auftreten. Sie gehen mit [[Bewusstseinsstörung|Bewusstseins]]-, [[Affektstörung|Affekt]]- und [[Verhaltensstörung]]en, sowie mit einer veränderten Wahrnehmung und in der Regel eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten einher.
  
==Auslöser==
+
==Hintergrund==
Auslösend für den Rausch sind [[Droge]]n, die meist aus der Familie der [[Stimulans|Stimulantien]] ([[Kokain]], [[Nikotin]], [[Alkohol]]), [[Opiat]]e ([[Heroin]]) oder [[Halluzinogen]]e ([[LSD]]) stammen.  
+
Auslösend für den Rausch sind [[Droge]]n, die meist aus der Familie der [[Stimulans|Stimulantien]] ([[Kokain]], [[Nikotin]], [[Alkohol]]), [[Opiat]]e ([[Heroin]]) oder [[Halluzinogen]]e ([[LSD]]) stammen. Das mit dem umgangssprachlichen Begriff "Rausch" verbundene Glücksgefühl ist im medizinischen Sinn nicht charakteristisch für einen Rausch. Ein Rausch kann im Gegenteil sogar zu ausgesprochenen [[Angst]]zuständen führen.
 
+
==Wirkung==
+
Bei einem Rausch geht es dir einfach nur gut. Du bist in deiner eigenen Welt und vergisst alle deine [[Probleme]]. Also denkt immer daran: Hört auf weniger zu [[trinken]]!!
+
 
[[Fachgebiet:Toxikologie]]
 
[[Fachgebiet:Toxikologie]]
 
[[Tag:Drogen]]
 
[[Tag:Drogen]]
 
[[Tag:Drogenrausch]]
 
[[Tag:Drogenrausch]]
 
[[Tag:Rausch]]
 
[[Tag:Rausch]]
[[Tag:Saufen]]
 
[[Tag:Trinken]]
 

Aktuelle Version vom 12. Mai 2019, 17:36 Uhr

Synonym: Drogenrausch

1 Definition

Als Rausch bezeichnet man in der Medizin psychische Ausnahmezustände, die nach Aufnahme psychotroper Substanzen auftreten. Sie gehen mit Bewusstseins-, Affekt- und Verhaltensstörungen, sowie mit einer veränderten Wahrnehmung und in der Regel eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten einher.

2 Hintergrund

Auslösend für den Rausch sind Drogen, die meist aus der Familie der Stimulantien (Kokain, Nikotin, Alkohol), Opiate (Heroin) oder Halluzinogene (LSD) stammen. Das mit dem umgangssprachlichen Begriff "Rausch" verbundene Glücksgefühl ist im medizinischen Sinn nicht charakteristisch für einen Rausch. Ein Rausch kann im Gegenteil sogar zu ausgesprochenen Angstzuständen führen.

Fachgebiete: Toxikologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (1 ø)

2.269 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: