Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Quotient AST plus ALT/GLDH: Unterschied zwischen den Versionen

 
(7 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: Quotient (AST + ALT)/GLDH , Quotient (GOT + GPT)/GLDH
+
''Synonyme: Quotient (AST + ALT)/GLDH , Quotient (GOT + GPT)/GLDH, Schmidt'scher Quotient, Schmidt-Quotient''
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Mit der Berechnung des Quotienten ([[AST]] + [[ALT]])/[[GLDH]] lassen sich die Differentialdiagnosen des [[Ikterus]] bzw. des akuten Abdomens näher eingrenzen.
+
Der '''Quotient AST plus ALT/GLDH''' gibt das Verhältnis zwischen der Summe aus [[Aspartat-Aminotransferase]] (AST, ASAT) und [[Alanin-Aminotransferase]] (ALT, ALAT) zur [[Glutamatdehydrogenase]] (GLDH) an. Zur Berechnung werden jeweils die [[Serumkonzentration]]en verwendet. Mit dem [[Quotient]]en lassen sich die [[Differentialdiagnose]]n des [[Ikterus]] bzw. des [[akutes Abdomen|akuten Abdomens]] näher eingrenzen.<ref>Zelder O. Der GOT- + GPT/GLDH-Quotient beim Verschlußikterus und Gallensteinleiden. Langenbecks Arch Chir. 1970 Dec;327(1):475-9. PMID 5521009</ref>
  
 
==Klinische Anwendung==
 
==Klinische Anwendung==
Je höher der Quotient desto wahrscheinlicher wird eine aktute Hepatitis, je niedriger der Quotient desto wahrscheinlicher ist eine intra- oder extrahepatische, mechanische [[Cholestase]].
+
Je höher der Quotient, desto wahrscheinlicher ist eine akute [[Hepatitis]], je niedriger der Quotient, desto wahrscheinlicher ist eine intra- oder extrahepatische, mechanische [[Cholestase]].
Bei einem Quotienten (AST + ALT/GLDH) über 50 ist eine extrahepatische Cholestase nahezu ausgeschlossen. Bei niedrigeren Quotienten, im Besonderen bei einem Quotienten unter 20 kommen weitere Diagnosen in Frage.
+
Bei einem Quotienten (AST + ALT/GLDH) über 50 ist eine extrahepatische Cholestase nahezu ausgeschlossen. Bei niedrigeren Quotienten, im Besonderen bei einem Quotienten unter 20, kommen weitere Diagnosen in Frage.
  
Der Differentialdiagnostische Wert des Quotienten ist in folgender Tabelle zusammengefasst:
+
Der differentialdiagnostische Wert des Quotienten ist in folgender Tabelle zusammengefasst:
  
 
{|
 
{|
Zeile 16: Zeile 16:
 
|-
 
|-
 
| < 20
 
| < 20
| Mechanischer [[Ikterus]], [[Primär biliäre Zirrhose]], Lebermetastasen, toxischer oder hypoxischer Leberschaden z.B. bei akutem Rechtsherzversagen
+
| mechanischer Ikterus, [[Primär biliäre Zirrhose]], [[Lebermetastase]]n, [[toxisch]]er oder [[hypoxisch]]er Leberschaden z.B. bei [[akutes Rechtsherzversagen|akutem Rechtsherzversagen]]
  
 
|-
 
|-
 
| 20-50
 
| 20-50
| Akuter Schub einer chronischen Hepatitis, Mechanischer Ikterus
+
| akuter Schub einer chronischen Hepatitis, mechanischer Ikterus
 
|-
 
|-
 
| > 50
 
| > 50
| Akute Virus[[hepatitis]], Akute Alkoholhepatitis
+
| akute [[Virushepatitis]], akute [[Alkoholhepatitis]]
 
|}
 
|}
  
Zeile 30: Zeile 30:
 
*[[Quotient Gamma-GT/GOT]]
 
*[[Quotient Gamma-GT/GOT]]
 
*[[Quotient LDH/GOT]]
 
*[[Quotient LDH/GOT]]
 +
 +
''siehe auch:'' [[Leberenzym]]
 +
 +
==Literatur==
 +
<references/>
 +
[[Fachgebiet:Gastroenterologie]]
 +
[[Fachgebiet:Innere Medizin]]
 +
[[Fachgebiet:Labormedizin]]
 
[[Tag:Cholestase]]
 
[[Tag:Cholestase]]
 +
[[Tag:Hepatitis]]
 
[[Tag:Ikterus]]
 
[[Tag:Ikterus]]
 
[[Tag:Leberenzym]]
 
[[Tag:Leberenzym]]
 
[[Tag:Lebererkrankung]]
 
[[Tag:Lebererkrankung]]
 
[[Tag:Quotient]]
 
[[Tag:Quotient]]

Aktuelle Version vom 4. Juli 2021, 07:17 Uhr

Synonyme: Quotient (AST + ALT)/GLDH , Quotient (GOT + GPT)/GLDH, Schmidt'scher Quotient, Schmidt-Quotient

1 Definition

Der Quotient AST plus ALT/GLDH gibt das Verhältnis zwischen der Summe aus Aspartat-Aminotransferase (AST, ASAT) und Alanin-Aminotransferase (ALT, ALAT) zur Glutamatdehydrogenase (GLDH) an. Zur Berechnung werden jeweils die Serumkonzentrationen verwendet. Mit dem Quotienten lassen sich die Differentialdiagnosen des Ikterus bzw. des akuten Abdomens näher eingrenzen.[1]

2 Klinische Anwendung

Je höher der Quotient, desto wahrscheinlicher ist eine akute Hepatitis, je niedriger der Quotient, desto wahrscheinlicher ist eine intra- oder extrahepatische, mechanische Cholestase. Bei einem Quotienten (AST + ALT/GLDH) über 50 ist eine extrahepatische Cholestase nahezu ausgeschlossen. Bei niedrigeren Quotienten, im Besonderen bei einem Quotienten unter 20, kommen weitere Diagnosen in Frage.

Der differentialdiagnostische Wert des Quotienten ist in folgender Tabelle zusammengefasst:

Quotient Differentialdiagnosen
< 20 mechanischer Ikterus, Primär biliäre Zirrhose, Lebermetastasen, toxischer oder hypoxischer Leberschaden z.B. bei akutem Rechtsherzversagen
20-50 akuter Schub einer chronischen Hepatitis, mechanischer Ikterus
> 50 akute Virushepatitis, akute Alkoholhepatitis

3 Weitere Quotienten der Leberdiagnostik

siehe auch: Leberenzym

4 Literatur

  1. Zelder O. Der GOT- + GPT/GLDH-Quotient beim Verschlußikterus und Gallensteinleiden. Langenbecks Arch Chir. 1970 Dec;327(1):475-9. PMID 5521009

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Juli 2021 um 07:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

14.422 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: