Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Punctio sicca

Version vom 25. April 2017, 21:51 Uhr von Emre Deniz (Diskussion | Beiträge)

von lateinisch: punctio - Einstich, siccus - trocken

1 Definition

Als Punctio sicca wird eine Knochenmarkspunktion ohne Gewinnung von Aspirat (z.B. aufgrund einer hochgradigen Fibrose) bezeichnet.

2 Vorkommen

Klassisch bei Osteomyelofibrose und Haarzellenleukämie. Zusätzlich kann eine Punctio sicca bei einer aplastischen Anämie oder bei (akuten Leukämien) vorkommen.

3 Umgang

Um zytologische Präparate zu gewinnen wird der Stanzzylinder bevor es ins Formalin überführt wird auf einem Objektträger vorsichtig abgerollt. Die so gewonnen Präparate sind meisten qualitativ schlechter als normale Knochenmarkspräparate.

Tags:

Fachgebiete: Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.13 ø)

37.778 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: