Pseudogen

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: pseudo gene

1 Definition

Als Pseudogene bezeichnet man Abschnitte auf der menschlichen DNA, die strukturell Genen ähneln, aber nicht für ein funktionelles Protein kodieren.

2 Struktur

Ein Pseudogen kann viele oder alle Elemente aufweisen, die ein normales Gen ausmachen, neben der kodierenden Sequenz also auch regulatorische Bereiche und Introns. Pseudogene finden sich an diversen Stellen im menschlichen Genom, ihre Zahl wird auf bis zu 20.000 geschätzt.

3 Entstehung

Über die Entstehung von Pseudogenen existieren mehrere Hypothesen. Möglicherweise wurden einzelne Gene durch Mutationen so verändert, dass sie nicht weiter in funktionsfähige Genprodukte transkribiert werden konnten. Aber auch ein Verlust der Funktion im Bereich der regulatorischen Sequenzen mit der Konsequenz einer fehlenden Ablesbarkeit wird diskutiert.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Pseudogen&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Pseudogen

Fachgebiete: Genetik

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Oktober 2016 um 14:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (4.4 ø)

16.165 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: