Proximales Interphalangealgelenk

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Articulatio interphalangealis proximalis, Fingermittelgelenk
Abkürzung: PIP

1 Definition

Das proximale Interphalangealgelenk, kurz PIP oder PIG, ist das Gelenk zwischen der proximalen Phalanx (Grundphalanx) und der medialen Phalanx (Mittelphalanx) eines Fingers oder einer Zehe.

2 Anatomie

Bei den proximalen Interphalangealgelenken handelt es sich um Scharniergelenke, die durch straffe Kollateralbänder stabilisiert werden. Sie ermöglichen eine Extension und Flexion.

3 Klinik

Die proximalen Interphalangealgelenke sind im Rahmen einer Bouchard-Arthrose betroffen.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Proximales_Interphalangealgelenk&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Proximales_Interphalangealgelenk

Tags: ,

Fachgebiete: Obere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.27 ø)

47.414 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: