Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Protozoeninfektion (Geflügel)

Version vom 11. September 2021, 10:43 Uhr von Mag.med.vet. Patrick Messner (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Protozoeninfektion beim Geflügel

1 Definition

Als Protozoeninfektion des Geflügels bezeichnet man parasitär bedingte Erkrankungen bei wirtschaftlich genutzten Vogelarten. Sie gehören zu den Parasitosen des Geflügels.

2 Erkrankungen

Protozoeninfektionen stellen verhältnismäßig häufige Parasitosen beim Geflügel dar. Folgende Tabelle listet die wichtigsten Protozoeninfektionen bei Nutzgeflügeln auf:

Gruppe Gattung Erkrankung: Wirt
Metamonada Spironucleus Spironucleose Pute, Taube
Chilomastix Chilomastikose Geflügel
Parabasala Histomonas Histomonadose Pute, Nutzgeflügel
Cochlosoma Cochlosomose Truthuhn, Ente
Tetratrichomonas Tetratrichomonose Huhn, Truthuhn
Trichomonas Trichomonadose Huhn, Pute, Gans, Ente
Euglenozoa Trypanosoma Trypanosomiasis Geflügel
Amoebozoa Entamoeba Entamoebiasis Huhn, Truthuhn
Apicomplexa Cryptosporidium Cryptosporidiose Truthuhn, Huhn
Eimeria Eimeriose Huhn, Truthuhn u.a.
Coccidea Sarcocystis Sarcocystiose Huhn
Toxoplasma Toxoplasmose Huhn, Truthuhn
Haematozoea Plasmodium Plasmodiose Geflügel
Haemoproteus Haemoproteose Truthuhn
Leucocytozoon Leucocytozoonose Geflügel
Microspora Encephalitozoon Encephalitozoonose Huhn

3 Diagnose

Die Diagnostik besteht häufig aus einer vor Ort durchgeführten Sektion und der Entnahme verschiedener Gewebeproben sowie Organinhalten für weiterführende Untersuchungen. Die eigentliche Diagnose wird dann entweder durch den direkten oder indirekten Erregernachweis sowie den Nachweis spezifischer Antikörper gestellt.

4 Therapie

Beim lebensmittelliefernden Geflügeln sind in Österreich nur Amprolium und Toltrazuril zum Einsatz gegen Eimeriosen zugelassen. Bei der Therapie dieser Tiere muss unbedingt die vorgeschriebene Wartezeit für essbare Geweben berücksichtigt werden.

5 Literatur

  • Boch J, Supperer R (Begr.), Schnieder T (Hrsg.). 2005. Veterinärmedizinische Parasitologie. 6., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4135-9
  • Eckert J, Friedhoff KT, Zahner H, Deplazes P. 2008. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1072-0

Diese Seite wurde zuletzt am 15. September 2021 um 17:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

42 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: