Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Protein

Version vom 17. Dezember 2007, 10:06 Uhr von 91.22.237.86 (Diskussion)

von griechisch: proteion - an erster Stelle
Synonym: Eiweiß
Englisch: protein

1 Definition

Proteine sind Makromoleküle, welche in ihrer Grundsubstanz aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und Schwefel bestehen. Die Moleküle sind durch Peptidbindung vernetzte Aminosäuren aufgebaut; die genaue Aminosäuresequenz der Proteine ist in Form von Genen in der DNA des Zellkerns codiert.

2 Einteilung

Man differenziert Proteine nach dem Vorkommen prostethischer Gruppen (beispielsweise Hämin-Proteine), molekularer Modifikationen (beispielsweise Glykoproteine), nach ihrem Vorkommen (beispielsweise Plasmaproteine) oder nach ihrer Funktion (beispielsweise Enzym- oder Strukturproteine).

Der Tagesbedarf an Proteinen liegt bei einem erwachsenen Menschen bei 1g pro kg-Körpergewicht.

3 Weblinks

http://www.rcsb.org/pdb/

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Januar 2020 um 18:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

65 Wertungen (3.2 ø)

218.355 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: