Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Processus clinoideus posterior

Version vom 21. Oktober 2016, 15:06 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

von lateinisch: clinare - sich anlehnen
Englisch: posterior clinoid process

1 Definition

Der Processus clinoideus posterior ist ein kleiner, paariger Knochenvorsprung am hinteren Teil der Sella turcica (Dorsum sellae) des Keilbeins. Er kann interindividuell sehr unterschiedlich ausgeprägt sein.

2 Anatomie

Der Processus clinoideus posterior dient als Ansatz des Kleinhirnzelts (Tentorium cerebelli) und des Ligamentum sphenopetrosum (Gruber-Band).

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Oktober 2016 um 15:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

15.846 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: