Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Prävention: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Prävention''' bezeichnet man jede Maßnahme, die Beeinträchtigungen der [[Gesundheit]] (Krankheit, Verletzung) verhindern, verzögern oder weniger wahrscheinlich zu machen vermag.
+
Als '''Prävention''' bezeichnet man jede Maßnahme, die eine Beeinträchtigung der [[Gesundheit]] (Krankheit, Verletzung) verhindern, verzögern kann oder weniger wahrscheinlich werden lässt.  
  
 
==Arten der Prävention==
 
==Arten der Prävention==
 
Man unterscheidet verschiedene Formen der Prävention:
 
Man unterscheidet verschiedene Formen der Prävention:
* [[Primärprävention]] (z.B. Gesundheitliche Aufklärung der Bevölkerung)
+
 
* [[Sekundärprävention]] (z.B. Früherkennung von Erkrankungen in Risikogruppen)
+
=== [[Primärprävention]]===
* [[Tertiärprävention]] (z.B. Verhinderung von Verschlimmerung oder Wiederauftreten bereits bestehender Erkrankungen)
+
z.B. Gesundheitliche Aufklärung, Screening der Bevölkerung,
 +
 
 +
===[[Sekundärprävention]] ===
 +
z.B. Früherkennung von Erkrankungen in Risikogruppen
 +
 
 +
===[[Tertiärprävention]] ===
 +
 
 +
z.B. Verhinderung von Verschlimmerung oder Wiederauftreten bereits bestehender Erkrankungen
 +
 
 +
==Weiterbildungsgebiete==
 +
=== Pharmazie===
 +
====([[Fachapotheker]] und [[Zusatzbezeichnung]])====
 +
Die Zusatzbezeichnung [[Gesundheitsberatung und Prävention]] für ApothekerInnen wurde früher [[Gesundheitserziehung]] genannt.
 +
 
 +
Das Führen von Zusatzbezeichnungen ist  an die zusätzlichen Ausbildung als FachapothkerIn in einem pharmazeuitschem Weiterbildungsgebiet geknüpft.
 +
[[Fachgebiet:Allgemeinmedizin]]
 +
[[Tag:Medizin]]
 +
[[Tag:Pharmazie]]
 +
[[Tag:Weiterbildung]]
 +
[[Tag:Zusatzbezeichnung]]

Version vom 6. Januar 2013, 19:02 Uhr

Von lateinisch: praevenire - zuvorkommen
Englisch: prevention

1 Definition

Als Prävention bezeichnet man jede Maßnahme, die eine Beeinträchtigung der Gesundheit (Krankheit, Verletzung) verhindern, verzögern kann oder weniger wahrscheinlich werden lässt.

2 Arten der Prävention

Man unterscheidet verschiedene Formen der Prävention:

2.1 Primärprävention

z.B. Gesundheitliche Aufklärung, Screening der Bevölkerung,

2.2 Sekundärprävention

z.B. Früherkennung von Erkrankungen in Risikogruppen

2.3 Tertiärprävention

z.B. Verhinderung von Verschlimmerung oder Wiederauftreten bereits bestehender Erkrankungen

3 Weiterbildungsgebiete

3.1 Pharmazie

3.1.1 (Fachapotheker und Zusatzbezeichnung)

Die Zusatzbezeichnung Gesundheitsberatung und Prävention für ApothekerInnen wurde früher Gesundheitserziehung genannt.

Das Führen von Zusatzbezeichnungen ist an die zusätzlichen Ausbildung als FachapothkerIn in einem pharmazeuitschem Weiterbildungsgebiet geknüpft.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Januar 2021 um 15:04 Uhr bearbeitet.

Jein. Zitat aus der Fachliteratur: "Der häufig benutzte Begriff Screening beinhaltet sowohl Primär- als auch Sekundärprävention."
#2 am 04.01.2021 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Gast
Screenings dienen der Früherkennung von Erkrankungen und sind demnach Sekundärprävention.
#1 am 04.01.2021 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.6 ø)

96.587 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: