Präinitiationskomplex

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Abkürzung: PIK

1 Definition

Als Präinitiationskomplex, kurz PIK, bezeichnet man einen Komplex, dessen Bildung der Initiation der Translation vorausgeht. Er kann somit als "Starter" der Initiation angesehen werden.

2 Molekulargenetik

Der Präinitiationskomplex besteht aus:

Er ist dazu in der Lage, reife mRNA an ihrem 5'-Ende zu erkennen, sodass er diese bindet und anschließend in 5'→3'-Richtung untersucht. Dieser Vorgang endet beim Antreffen eines Startcodons (AUG). Anschließend bindet die 60S-Untereinheit des Ribosoms und die Initiationsfaktoren lösen sich - die Übersetzung der mRNA kann beginnen.

3 Literatur

  • "Basiswissen Humangenetik" - Christian P. Schaaf, Johannes Zschocke, Springer-Verlag, 2. Auflage

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Pr%C3%A4initiationskomplex&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Pr%C3%A4initiationskomplex

Fachgebiete: Genetik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

1.597 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: