Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Prächordalplatte

Version vom 20. Oktober 2020, 09:52 Uhr von Lukas-Simon Kuschny (Diskussion | Beiträge)

Englisch: prechordal plate

1 Definition

Die Prächordalplatte ist eine embryonale Struktur, die sich kranial der Chorda dorsalis befindet. Sie entsteht im Rahmen der Gastrulation.

2 Embryologie

Bezüglich der Herkunft und weiteren Aufgabe der Prächordalplatte gibt es in der Literatur unterschiedliche Ansichten. Nach Meinung einiger Autoren handelt es sich um einer Verdichtung von Endoblasten, nach Meinung anderer Autoren um verdichtete Mesoblasten, die im Bereich des Primitivknotens einwandern. Weitere Autoren setzen sie mit der Membrana buccopharyngea gleich.

Die Prächordalplatte ist wahrscheinlich ein Organisationszentrum der Halsregion, von dem sich das kraniale Mesoderm ableitet.

Sie zählt genauso wie die Kloakenmembran zu den einzigen zwei Verbindungen der dreiblättrigen Keimscheibe, die aus direktem Kontakt von Ekto- und Entoderm bestehen.

Diese Seite wurde zuletzt am 6. November 2020 um 20:50 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

8.621 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: