Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Policresulen: Unterschied zwischen den Versionen

(Definition)
K
Zeile 1: Zeile 1:
''Handelsnamen: Albothyl<sup>®</sup>, Lotagen<sup>®</sup> ad us. vet.  
+
''Handelsnamen: Albothyl<sup>®</sup>, Lotagen<sup>®</sup> ad us. vet. <BR>
+
''Synonym: Policresulenum'' <BR>
 
'''''Englisch''': Policresulen ''<BR>
 
'''''Englisch''': Policresulen ''<BR>
  
 
== Definition ==
 
== Definition ==
'''Policresulen''' ist ein [[Kondensation]]sprodukt aus [[Metakresolsulfonsäure]] und [[Formaldehyd]] in wässriger Lösung. Es wird als [[Arzneistoff]] zur äußerlichen [[Behandlung]] von [[Hämorrhoiden]] eingesetzt.
+
'''Policresulen''' ist ein [[Kondensation]]sprodukt aus [[Metakresolsulfonsäure]] und [[Formaldehyd]] in wässriger Lösung. Es wird als [[Arzneistoff]] zur äußerlichen [[Behandlung]] von [[Hämorrhoiden]] und [[Entzündung]]en der [[Vagina]] eingesetzt.
 +
 
 +
== Chemie ==
 +
Die [[Chemie| chemische]] Bezeichnung ([[[[IUPAC]]-Name]]) von Policresulen ist Methylenbis (2-hydroxy-p-toluol sulfonsäure)polymer<BR>
 +
Die [[Summenformel]] des Stoffes lautet: * C<sub>8</sub>H<sub>8</sub>O<sub>4</sub>S <BR>  Die Molekulare Masse ([[Molekulargewicht]]) beträgt: 200,21 g·mol<sup>-1</sup><BR>
  
 
== Wirkungen ==
 
== Wirkungen ==
Zeile 12: Zeile 16:
 
* [[adstringierend]]
 
* [[adstringierend]]
 
* koagulierend
 
* koagulierend
* demarkierend
+
* [[Demarkierung|demarkierend]]
* hyperämisierend
+
* [[Hyperämisierung|hyperämisierend]]
* epithelisierungsfördernd.
+
* [[epithel]]isierungsfördernd.
 
+
== Chemie ==
+
Die chemische Bezeichnung ([[IUPAC-Name]]) von Policresulen ist Methylenbis (2-hydroxy-p-toluol sulfonsäure)polymer<BR>
+
Die [[Summenformel]] des Stoffes lautet  C<sub>8</sub>H<sub>8</sub>O<sub>4</sub>S <br>
+
Die Molekulare Masse ([[Molekulargewicht]]) beträgt: 200,21 g·mol<sup>-1</sup><BR>
+
  
 
== Darreichungsformen ==
 
== Darreichungsformen ==
Zeile 26: Zeile 25:
  
 
== Indikationen ==
 
== Indikationen ==
Das Hauptanwendungsgebiet ist die lokale Behandlung von [[bakteriell]]en [[Vaginose]]n.
+
Das Hauptanwendungsgebiet ist die lokale Behandlung von [[bakteriell]]en [[Vaginose]]n und Hämorrhoiden.
  
 
Als [[Off-Label-Use]] kommt Policresulen häufig bei folgenden Indikationen zur Anwendung:
 
Als [[Off-Label-Use]] kommt Policresulen häufig bei folgenden Indikationen zur Anwendung:
 
* [[Condylomata acuminata]]
 
* [[Condylomata acuminata]]
* Blutstillung bei Sickerblutung (z. B. nach [[Kürettage]] von [[Warze|Verrucae]], [[Nasenbluten]])  
+
* Blutstillung bei Sickerblutung (z. B. nach [[Kürettage]] von [[Warze|Verrucae]] oder [[Nasenbluten]])  
 
* Zur beschleunigten Abstoßung abgestorbenen Gewebes nach [[Verbrennung]]en.
 
* Zur beschleunigten Abstoßung abgestorbenen Gewebes nach [[Verbrennung]]en.
 
* [[Ulcus cruris venosum]]
 
* [[Ulcus cruris venosum]]

Version vom 5. Mai 2014, 08:07 Uhr

Handelsnamen: Albothyl®, Lotagen® ad us. vet.
Synonym: Policresulenum
Englisch: Policresulen

1 Definition

Policresulen ist ein Kondensationsprodukt aus Metakresolsulfonsäure und Formaldehyd in wässriger Lösung. Es wird als Arzneistoff zur äußerlichen Behandlung von Hämorrhoiden und Entzündungen der Vagina eingesetzt.

2 Chemie

Die chemische Bezeichnung ([[IUPAC-Name]]) von Policresulen ist Methylenbis (2-hydroxy-p-toluol sulfonsäure)polymer
Die Summenformel des Stoffes lautet: * C8H8O4S
Die Molekulare Masse (Molekulargewicht) beträgt: 200,21 g·mol-1

3 Wirkungen

Policresulen ist:

4 Darreichungsformen

5 Indikationen

Das Hauptanwendungsgebiet ist die lokale Behandlung von bakteriellen Vaginosen und Hämorrhoiden.

Als Off-Label-Use kommt Policresulen häufig bei folgenden Indikationen zur Anwendung:

6 Schwangerschaft und Stillzeit

Aufgrund der ungenügenden Datenlage sollte die Anwendung von policresulenhaltigen Arzneimitteln in Schwangerschaft und Stillzeit unterbleiben.

7 Abgabeform

Policresulenhaltige Arzneimittel fallen unter die Apothekenpflicht.

8 Bemerkungen

In der Veterinärmedizin wird Policresulen als Gel und als Lösung eingesetzt. Es kommt als Desinfizienz und Adstringens für Pferden, Rindern, Schafen, Ziegen und Hunden zum Einsatz.

9 Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Mai 2014 um 09:02 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

7.661 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: