Phosphatbinder

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Als Phosphatbinder bezeichnet man Arzneistoffe, die das mit der Nahrung aufgenommene Phosphat im Magen-Darm-Trakt binden und so die Resorption und Aufnahme in den Körper hemmen.

2 Wirkmechanismus

Phosphatbinder werden mit den Mahlzeiten eingenommen. Sie gehen eine chemische Verbindung mit dem in der Nahrung enthaltenen Phosphat ein und bilden mit ihm nicht-resorbierbare Komplexe. Das gebundene Phosphat wird mit dem Stuhl ausgeschieden.

3 Indikation

4 Einteilung

4.1 Calciumhaltige Phosphatbinder

4.2 Aluminiumhaltige Phosphatbinder

4.3 Lanthanhaltige Phosphatbinder

4.4 Polymere Phosphatbinder

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Phosphatbinder&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Phosphatbinder

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (2.6 ø)

22.077 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: