Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perniziöse Anämie

Version vom 3. Februar 2004, 19:11 Uhr von Nils Nicolay (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Perniciosa, Perniziosa, Addison-Anämie

1 Definition

Die perniziöse Anämie (synonym: Perniziosa, Biermer-Anämie) ist eine spezielle Form der Blutarmut, die durch einen Mangel an Vitamin B12 (Cobalamin) ausgelöst wird.

2 Histologie

Die perniziöse Anämie ist eine makrozytäre, hyperchrome Anämie: Die Zahl der Erythrozyten im Blut ist vermindert, die Erythrozyten sind jedoch größer als gewöhnlich. Zusätzlich enthalten die Zellen eine größere Menge Hämoglobin.

3 Ätiologie

Die häufigste Ursache der perniziösen Anämie ist eine gestörte Aufnahme von Vitamin B12 aus dem Darm. Der Körper kann dieses Vitamin nur mit Hilfe des sog. "Intrinsic Factor" aufnehmen, der im Magen gebildet wird. Ist der "Intrinsic Faktor" z.B. nach Magenresektion nicht mehr in ausreichender Menge vorhanden, entsteht ein Vitamin B12-Mangel. Dieser entwickelt sich normalerweise langsam.

4 Symptome

Die Symptome entsprechen denen der Anämie. Zusätzlich treten eine intensive Rotfärbung der Zungenspitze und des Zungenrückens auf, sowie Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verstopfung, Bauchschmerzen, Gewichtsverlust und eine Erkrankung der Rückenmarksnerven.

Diese Seite wurde zuletzt am 7. August 2019 um 17:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

46 Wertungen (3.04 ø)

351.835 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: