Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perifokales Ödem

Version vom 25. Januar 2007, 02:08 Uhr von 80.135.85.155 (Diskussion)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Englisch: perifocal edema

1 Definition

Als perifokales Ödem bezeichnet man ein Ödem, das im gesunden Gewebe um einen Krankheitsherd (Fokus) herum auftritt. Der Begriff wird vor allem zur Bezeichnung von umschriebenen Hirnödemen verwendet, die um einen zerebralen Krankheitsherd herum auftreten.

2 Hintergrund

Ein perifokales Ödem sieht man unter anderem bei Tumoren, Abszessen, Blutungen und nach Bestrahlungen.

Tags:

Fachgebiete: Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Mai 2008 um 18:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.08 ø)

47.201 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: