Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

PepT1: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „''Synonym: Peptidtransporter 1''<br> '''''Englisch:''' peptide transporter 1'' ==Definition== '''PepT1''' ist ein durch Protonen (H<sup>+</sup>) angetrieb…“)
 
K (tertiär aktiv statt sekundär aktiv, Erwähnung der Na+-K+-ATPase als primärer Antrieb.)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
'''PepT1''' ist ein durch [[Proton]]en (H<sup>+</sup>) angetriebener [[Peptid]]transporter, welcher in der [[Zellmembran]] von intestinalen [[Mukosa]]zellen für die [[Resorption]] von [[Dipeptid|Di-]] und [[Tripeptid]]en aus dem [[Lumen|Darmlumen]] zuständig ist. Der Transport erfolgt sekundär aktiv. Der nötige [[Konzentrationsgradient]] von Protonen, wird durch einen Na<sup>+</sup>-H<sup>+</sup>-[[Antiport]] bzw. -Austauscher auf der [[apikal]]en Zellseite hergestellt.
+
'''PepT1''' ist ein durch [[Proton]]en (H<sup>+</sup>) angetriebener [[Peptid]]transporter, welcher in der [[Zellmembran]] von intestinalen [[Mukosa]]zellen für die [[Resorption]] von [[Dipeptid|Di-]] und [[Tripeptid]]en aus dem [[Lumen|Darmlumen]] zuständig ist. Der Transport erfolgt tertiär aktiv. Der nötige [[Konzentrationsgradient]] von Protonen, wird durch einen Na<sup>+</sup>-H<sup>+</sup>-[[Antiport]] bzw. -Austauscher auf der [[apikal]]en Zellseite hergestellt. Da diesem Austauscher die [[Natrium-Kalium-ATPase]] vorgeschaltet ist, welche den dafür nötigen [[Gradient]] erzeugt.
  
 
Neben dem Transport von Di- und Tripeptiden konnte auch ein Transport von gewissen [[Arzneimittel]]n wie z.B. [[Penicillin]] nachgewiesen werden.
 
Neben dem Transport von Di- und Tripeptiden konnte auch ein Transport von gewissen [[Arzneimittel]]n wie z.B. [[Penicillin]] nachgewiesen werden.

Version vom 13. August 2016, 22:32 Uhr

Synonym: Peptidtransporter 1
Englisch: peptide transporter 1

Definition

PepT1 ist ein durch Protonen (H+) angetriebener Peptidtransporter, welcher in der Zellmembran von intestinalen Mukosazellen für die Resorption von Di- und Tripeptiden aus dem Darmlumen zuständig ist. Der Transport erfolgt tertiär aktiv. Der nötige Konzentrationsgradient von Protonen, wird durch einen Na+-H+-Antiport bzw. -Austauscher auf der apikalen Zellseite hergestellt. Da diesem Austauscher die Natrium-Kalium-ATPase vorgeschaltet ist, welche den dafür nötigen Gradient erzeugt.

Neben dem Transport von Di- und Tripeptiden konnte auch ein Transport von gewissen Arzneimitteln wie z.B. Penicillin nachgewiesen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

7.433 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: