Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pentosephosphat-Zyklus

Version vom 9. März 2004, 23:22 Uhr von Nils Nicolay (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Pentosephosphat-Weg, Pentosephosphat-Shunt, Hexosemonophosphat-Zyklus, Warburg-Dickens-Horecker-Zyklus

1 Definition

Der Pentosephosphat-Zyklus ist ein von der Glucose ausgehender, der Glykolyse teilweise parallel geschalteter Stoffwechselweg, der verschiedenen Funktionen dient:
Zum einen werden Pentosephosphate (besonders Ribose-5-Phosphat) für die Synthese von Nukleotiden bereitgestellt, zum anderen werden Redox-Äquivalente in Form von NADPH geschaffen, die in anderen Teilreaktionen des Stoffwechsels benötigt werden.

2 Reaktionen des Pentosephosphat-Zyklus

Der Pentosephosphat-Zyklus besteht aus zwei Abschnitten. In einer ersten Phase wird Glucose unter Bildung von NADPH oxidiert und Ribulose-5-Phosphat gebildet;im zweiten Teil des Zyklus werden über Isomerisierungs- und Transfer-Reaktionen verschiedene Monosaccharide hergestellt; die nicht benötigten Zucker können wieder in Glucose überführt werden und stehen damit wieder zur Glykolyse oder anderen Stoffwechselschritten des Organismus bereit.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.06 ø)

92.681 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: