Pentagastrin-Test

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Pentagastrin-Stimulations-Test

1 Definition

Als Pentagastrin-Test bezeichnet man die intravenöse Applikation von Pentagastrin zum diagnostischen Nachweis:

2 Physiologie

Pentagastrin ist ein synthetisch hergestelltes Pentapeptid und Derivat des Gastrins mit endokrinen Effekten:

3 Indikation

Bei Serumcalcitoninwerten < 10 pg/ml ist ein medulläres Schilddrüsenkarzinom auszuschließen. Erst bei Calcitonin-Werten > 10 pg/ml ist ein Pentagastrin-Test indiziert.

4 Interpretation

Die Messung des pH-Wertes des mittels Magensonde abgeleiteten Magensaftes nach Pentagastrininfusion gibt Aufschluss über die Parietalzellfunktion.

Erhöhte Calcitoninspiegel nach morgendlicher Pentagastrininfusion sind ein klinisches Kriterium für das endokrin hyperaktive medulläre Schilddrüsenkarzinom:

  • Calcitonin 30-100 pg/ml nach Stimulationstest: Risiko für medulläres-SD-Ca < 3 % = Reevaluation nach 4-6 Monaten
  • Calcitonin > 100 pg/ml nach Stimulationstest: Risiko für medulläres-SD-Ca ca. 70 % = Totale Thyreoidektomie + Lymphadenektomie

5 Alternative

Bei mangelnder Verfügbarkeit von Pentagastrin kann alternativ ein Calcium-Stimulationstest durchgeführt werden.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Pentagastrin-Test&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Pentagastrin-Test

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.63 ø)

21.162 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: