Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pencil-in-cup-Phänomen

Version vom 14. Mai 2016, 14:52 Uhr von Marc Weber (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

1 Hintergrund

Bei dem Pencil-in-cup Phänomen handelt es sich um ein Röntgenzeichen, dass im Rahmen der Psoriasisarthritis häufig zu beobachten ist.


2 Erscheinungsbild

Durch den mutilierenden und osteolytischen Aspekt der Psoriasisarthritis entsteht an den Fingern eine zuspitzende Form. Dies führt zusammen mit den gegenüberliegenden, destruktiv erweiterten Gelenkflächen zu dem Bild eines Stiftes, der in einer Tasse liegt (pencil-in-cup).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (4.5 ø)

3.174 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: