Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Passive Insuffizienz

Version vom 1. August 2021, 22:45 Uhr von HP Dipl. Math. Stefan Rolf Paff (Diskussion | Beiträge)

Englisch: Passive insufficiency

1 Definition

Eine passive Insuffizienz liegt vor, wenn ein Muskel durch mangelnde Flexibilität eines seiner Antagonisten an weiterer konzentrischer Kontraktion gehindert wird bevor er selbst aktiv insuffizient wird.

2 Physiologie

Bei der passiven Insuffizienz könnte sich der Muskel aktiv durch konzentrische Kontraktion weiter verkürzen, er wird aber durch einen Antagonisten daran gehindert. Im Fall biartikulärer oder polyartikulärer Muskeln ist passive Insuffizienz physiologisch, bei monoartikulären Muskeln ist sie pathologisch.

3 Beispiel

Die passive Insuffizienz macht es unmöglich, die Faust zu schließen, wenn das Handgelenk in endgradiger Palmarflexion steht, weil (bzw. wenn) die Fingerextensoren die nötige Flexibilität nicht aufweisen.

siehe auch: aktive Insuffizienz konzentrische Kontraktion

Diese Seite wurde zuletzt am 2. August 2021 um 14:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

35 Wertungen (3.4 ø)

47.679 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: