Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ostium abdominale tubae uterinae: Unterschied zwischen den Versionen

(klinische Relevanz)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Ostium abdominale tubae uterinae''' bezeichnet man die Öffnung der [[Tuba uterina]] in die freie [[Bauchhöhle]].
+
Als '''Ostium abdominale tubae uterinae''' bezeichnet man die Öffnung der [[Tuba uterina]] in die freie [[Bauchhöhle]]. Es ist die einzige Stelle, an der das [[Peritoneum]] "unterbrochen" ist und somit eine Verbindung der [[Bauchhöhle]] zum Innenraum eines Hohlorgans besteht.
  
 
==Funktion==
 
==Funktion==
Zeile 14: Zeile 14:
 
Diagnostisch ermöglicht das Ostium abdominale die Durchgängigkeitsprüfung des Eileiters im Rahmen einer [[Pertubation]].
 
Diagnostisch ermöglicht das Ostium abdominale die Durchgängigkeitsprüfung des Eileiters im Rahmen einer [[Pertubation]].
 
[[Fachgebiet:Anatomie]]
 
[[Fachgebiet:Anatomie]]
 +
[[Tag:Tuba uterina]]

Aktuelle Version vom 14. Januar 2014, 15:10 Uhr

Synonym: abdominales Tubenostium, Ostium abdominale
Englisch: abdominal ostium of the uterine tube

1 Definition

Als Ostium abdominale tubae uterinae bezeichnet man die Öffnung der Tuba uterina in die freie Bauchhöhle. Es ist die einzige Stelle, an der das Peritoneum "unterbrochen" ist und somit eine Verbindung der Bauchhöhle zum Innenraum eines Hohlorgans besteht.

2 Funktion

Das fimbriengesäumte Ostium dient der Aufnahme der Eizelle (Oozyte) in die Tube während der Ovulation.

3 Klinik

Komplikationsbedingt können sich aszendierende Entzündungen der Tube (Salpingitis) über das Ostium auf den Bauchraum ausdehnen (Peritonitis). Gleiches gilt für die Verschleppung endometrialer Schleimhaut als Ursache der Endometriose. Bei retrogradem Transport der Zygote kann es durch Eintritt des Embryos in die freie Bauchhöhle zu einer Bauchhöhlenschwangerschaft (Extrauteringravidität) kommen.

Diagnostisch ermöglicht das Ostium abdominale die Durchgängigkeitsprüfung des Eileiters im Rahmen einer Pertubation.

Tags:

Fachgebiete: Anatomie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Januar 2014 um 15:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3 ø)

10.103 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: