Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Osmotischer Druck

Version vom 7. Oktober 2009, 15:54 Uhr von 80.152.209.76 (Diskussion)

1 Definition

Der osmotische Druck ist derjenige Druck, der im Rahmen der Osmose den Fluss von gelösten Teilchen durch eine semipermeable Membran antreibt.

2 Einflussfaktoren

Der osmotische Druck hängt von den Konzentrationsverhältnissen der beiden Lösungen auf der jeweiligen Seite der Membran ab. Der osmotische Druck ist auf der Seite mit der höheren Konzentration gelöster Stoffe größer.

Ein Einstrom aus dem Interstitium in die Zellen erfolgt von der Seite höherer Konzentration zur Seite niedrigerer Konzentration, bis der Innendruck der Zellen (Turgor) dem osmotischen Druck von außen, gleichwertig gegenüber steht.


<dcload articles="HAR-2902-0000, HAR-0903-0000, HAR-0902-0000, HAR-0901-0000, HAR-1902-0000, HAR-3902-0000" bannerid="Flexikon_osmotischer" headline="Mehr zum Thema " />

Tags: ,

Fachgebiete: Physik

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Oktober 2009 um 15:54 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

170 Wertungen (3.38 ø)

321.321 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: