Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os palatinum: Unterschied zwischen den Versionen

(Wort ergänzt)
 
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
Die Lamina perpendicularis bildet zusammen mit der [[Maxilla]] und dem [[Os sphenoidale]] (Keilbein) die [[Fossa pterygopalatina]] (Flügelgaumengrube).
 
Die Lamina perpendicularis bildet zusammen mit der [[Maxilla]] und dem [[Os sphenoidale]] (Keilbein) die [[Fossa pterygopalatina]] (Flügelgaumengrube).
 +
<dc3dmodel parser-version=1 id="8d57ec0c55044bf79bd82cf1eda8b83b" ui_controls="1"  /><dcEmbed><dcEmbedUrlSkatchfab src="https://sketchfab.com/3d-models/8d57ec0c55044bf79bd82cf1eda8b83b" ui_controls="1" /></dcEmbed>
 
[[Fachgebiet:Kopf und Hals]]
 
[[Fachgebiet:Kopf und Hals]]
 +
[[Tag:3D-Modell]]
 +
[[Tag:Knochen]]
 +
[[Tag:Schädel]]

Aktuelle Version vom 6. Juli 2016, 07:41 Uhr

Synonym: Gaumenbein
Englisch: Palatine bone

1 Definition

Das Os palatinum oder Gaumenbein ist ein Knochen des Gesichtsschädels (Splanchnocranium). Es trägt neben der Maxilla zur Abgrenzung von Mund- und Nasenhöhle bei und stützt den hinteren Teil des harten Gaumens (Palatum durum).

2 Aufbau

Das Os palatinum wird in die Lamina horizontalis und die Lamina perpendicularis unterteilt. Die Lamina horizontalis bildet einen Teil des Gaumens und steht in Verbindung mit dem Vomer (Pflugscharbein). Ihr Hinterrand begrenzt die Choanenöffnung.

Die Lamina perpendicularis bildet zusammen mit der Maxilla und dem Os sphenoidale (Keilbein) die Fossa pterygopalatina (Flügelgaumengrube).

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 8. August 2006 um 16:50 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.86 ø)

42.811 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: