Operculum parietale

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

von lateinisch: operculum - Deckel
Synonym: Operculum frontoparietale

1 Definition

Beim Operculum parietale handelt es sich um den Rindenbereich des Parietallappens (Lobus parietalis) im Lobulus parietalis inferior, der die Inselregion (Insula) während der Embryonalentwicklung des ZNS überwächst und sie dadurch im ausgewachsenen Gehirn überdeckt.

2 Hintergrund

Das Operculum parietale wird auch mit dem Operculum frontale zum Operculum frontoparietale zusammengezogen.

3 Anatomie

Das Operculum parietale erstreckt sich zwischen dem inferioren Abschnitt des Gyrus postcentralis und dem posterioren Abschnitt des Sulcus lateralis. Letztendlich wird die Insel vollständig durch drei Opercula verdeckt, das Operculum frontale, das Operculum parietale und das Operculum temporale.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Operculum_parietale&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Operculum_parietale

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Januar 2020 um 18:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

702 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: