Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Oligurie

Version vom 28. September 2016, 10:19 Uhr von Karin Willaredt (Diskussion | Beiträge)

von altgriechisch: oligos - wenig

1 Definition

Oligurie ist eine Unterschreitung der altersüblichen physiologischen Urinmenge auf weniger als 200 ml pro m2 Körperoberfläche täglich.

2 Hintergrund

Renale Auslöser einer Oligurie können beispielsweise ein akutes Nierenversagen, toxische Schädigungen und einige Formen der Glomerulonephritis sein. Obstruktionen der Harnwege, beispielsweise bei Harnröhrenstriktur, Urolithiasis, BPH und Tumoren können ebenfalls zur Ausbildung einer Oligurie führen.

Siehe auch: Anurie, Polyurie

Tags: ,

Fachgebiete: Physiologie, Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

32 Wertungen (3.5 ø)

137.561 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: