Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus spinalis nervi trigemini

Version vom 6. September 2018, 17:39 Uhr von TM. Beutel (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Spinaler Trigeminuskern, unterer Trigeminuskern
Englisch: spinal nucleus of trigeminal nerve

1 Definition

Der Nucleus spinalis nervi trigemini ist ein langer somatosensibler Hirnnervenkern, der sich vom kaudalen Ende des Nucleus principalis nervi trigemini (auch: Nucleus pontinus) durch das laterale Rhombencephalon bis in die oberen 3 Segmente des Rückenmarkshinterhorns erstreckt.

2 Neuroanatomie

Man unterteilt den Nucleus spinalis nervi trigemini in eine Pars caudalis, eine Pars interpolaris und einen Subnucleus oralis. Die Pars caudalis wird weiter in drei Unterkerne differenziert: Subnucleus zonalis, Subnucleus gelatinosus und Subnucleus magnocellularis.

Der Nucleus spinalis nervi trigemini empfängt Fasern der sensiblen Anteile des Nervus trigeminus. Weitere, kleinere Fasern kommen von den Hirnnerven VII, IX und X.

3 Funktion

Der Nucleus spinalis nervi trigemini empfängt Fasern der protopathischen Sensibilität aus dem Gesicht, den Zähnen, der Mundhöhle und den Meningen. Die somatotopische Organisation der Neuronen bildet die Grundlage der schalenförmigen, perioralen Innervationsgebiete (Sölder-Linien).

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Mai 2021 um 11:11 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.1 ø)

34.752 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: