Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus olivaris inferior

Version vom 3. August 2016, 13:08 Uhr von Verena Würz (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: unterer Olivenkern, Olivenkernkomplex, Complexus olivaris inferior
Englisch: inferior olivary nucleus

1 Definition

Bei den Nuclei olivares inferiores handelt es sich um das untere Kerngebiet der Olive in der Medulla oblongata, das in seiner Gesamtheit auch als Complexus olivaris inferior bezeichnet wird.

2 Anatomie

Die untere Olive stellt einen großen Kernkomplex im ventrolateralen Tegmentum des Hirnstamms dar. Zum inferioren Olivenkerngebiet gehören:

Afferenzen der unteren Olive stammen vor allem aus den Kleinhirnkernen, dem Nucleus ruber (zentrale Haubenbahn), dem Rückenmark (Tractus spinoolivaris), sowie aus Fasern vom motorischen Kortex (Kollateralen der Pyramidenbahn).


Die Efferenzen der Nuclei olivares inferiores ziehen mit ihren Nervenfasern im Tractus olivocerebellaris als Kletterfasern über den kontralateralen unteren Kleinhirnstiel zur Kleinhirnrinde. Jedes Neuron des unteren Olivenkomplexes erreicht mit seinen Kletterfasern bis zu 10 Purkinje-Zellen. Die Kletterfaserefferenzen des Nucleus olivaris inferior und ihre Kollateralen zu den Kleinhirnkernen sind exzitatorisch und verwenden Glutamat als Transmitter. Kleinhirnkerne und Olivenkerne bilden so verschaltete Einheiten, so genannte "zerebelläre Module".

Aus den Afferenzen und Efferenzen wird deutlich, dass der untere Olivenkernkomplex eine wichtige Rolle für die Bewegungskoordination spielt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (2.62 ø)

35.124 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: