Nucleus dorsalis

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Clarke-Säule, Clarke-Stilling-Säule, Stilling-Kern, Columna thoracica
Englisch: posterior thoracic nucleus

1 Definition

Der Nucleus dorsalis ist eine säulenförmige Ganglienzellgruppe bzw. ein Kerngebiet in der grauen Substanz des Rückenmarks in den Laminae 5 und 6 des Hinterhorns. Er wird auch Nucleus thoracicus posterior oder Stilling-Clarke Kern genannt.

2 Anatomie

Der Nucleus dorsalis erstreckt sich vom Segment C8 bzw. Th1 bis zum Segment L2 oder L3. Seine maximale Ausdehnung hat er auf der Höhe von Th12. Kranial von Th8 nimmt seine Größe wieder ab.

Seine Aufgabe ist die Umschaltung von propriozeptiven Afferenzen (Informationen aus Muskelspindeln und Golgi-Sehnenorganen) auf dem Tractus spinocerebellaris posterior. Als solcher endet er über den Pedunculus cerebellaris inferior im Kleinhirn.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Nucleus_dorsalis&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Nucleus_dorsalis

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

26.048 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: