Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus dorsalis: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „Der Nucleus dorsalis befindet sich in der grauen Substanz des Rückenmarks in den Laminae 5 und 6. Er wird auch Nucleus thoracicus posterior oder Stilling-Cl…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Der Nucleus dorsalis befindet sich in der grauen Substanz des Rückenmarks in den Laminae 5 und 6.
+
Der Nucleus dorsalis befindet sich in der grauen Substanz des Rückenmarks in den Laminae 5 & 6
  
 
Er wird auch Nucleus thoracicus posterior oder Stilling-Clarke Kern genannt.  
 
Er wird auch Nucleus thoracicus posterior oder Stilling-Clarke Kern genannt.  
 
Seine Aufgabe ist die Umschaltung von propriozeptiven Afferenzen (Informationen aus Muskelspindeln und Golgi-Sehnenorganen) auf den Tractus spinocerebellaris posterior.  
 
Seine Aufgabe ist die Umschaltung von propriozeptiven Afferenzen (Informationen aus Muskelspindeln und Golgi-Sehnenorganen) auf den Tractus spinocerebellaris posterior.  
 
Als solcher endet er über den Pedunculus cerebellaris inferior im Kleinhirn.
 
Als solcher endet er über den Pedunculus cerebellaris inferior im Kleinhirn.

Version vom 9. November 2012, 19:13 Uhr

Der Nucleus dorsalis befindet sich in der grauen Substanz des Rückenmarks in den Laminae 5 & 6

Er wird auch Nucleus thoracicus posterior oder Stilling-Clarke Kern genannt. Seine Aufgabe ist die Umschaltung von propriozeptiven Afferenzen (Informationen aus Muskelspindeln und Golgi-Sehnenorganen) auf den Tractus spinocerebellaris posterior. Als solcher endet er über den Pedunculus cerebellaris inferior im Kleinhirn.

Diese Seite wurde zuletzt am 11. November 2014 um 17:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

33.850 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: