Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus Perlia: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „==Definition== Der sogenannte '''Nucleus Perlia''' ist ein parasympathisches Kerngebiet welches sich in der Mitte der ebenfalls parasympathischen Edinger-Wes…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Definition==
 
==Definition==
Der sogenannte '''Nucleus Perlia''' ist ein parasympathisches Kerngebiet welches sich in der Mitte der ebenfalls parasympathischen [[Edinger-Westphal-Kern]]en befindet.
+
Der sogenannte '''Nucleus Perlia''' ist ein [[parasympathisch]]es [[Kerngebiet]], das sich in der Mitte der ebenfalls parasympathischen [[Edinger-Westphal-Kern]]en befindet.
  
 
==Funktion==
 
==Funktion==
Der Nucleus Perlia ist in die [[reflektorisch]]e '''[[Konvergenzreaktion]]''' involviert. Dabei erhält er [[Afferenz]]en aus der [[Area pretectalis]] und gibt die Impulse den motorischen Kerngebieten weiter (für die Konvergenzbewegung der Augen über die [[Musculus rectus medialis|Musculi recti mediales]]), welche dann zu den Edinger-Westphal-Kernen und von dort über das [[Ganglion ciliare]] zum [[Musculus ciliaris]] ([[Akkommodation]]) und den [[Musculus sphincter pupillae]] ([[Miosis]]) ziehen.
+
Der Nucleus Perlia ist in die [[reflektorisch]]e [[Konvergenzreaktion]] involviert. Dabei erhält er [[Afferenz]]en aus der [[Area pretectalis]] und gibt die Impulse den motorischen Kerngebieten weiter (für die Konvergenzbewegung der Augen über die [[Musculus rectus medialis|Musculi recti mediales]]), welche dann zu den Edinger-Westphal-Kernen und von dort über das [[Ganglion ciliare]] zum [[Musculus ciliaris]] ([[Akkommodation]]) und den [[Musculus sphincter pupillae]] ([[Miosis]]) ziehen.

Version vom 9. März 2018, 09:21 Uhr

1 Definition

Der sogenannte Nucleus Perlia ist ein parasympathisches Kerngebiet, das sich in der Mitte der ebenfalls parasympathischen Edinger-Westphal-Kernen befindet.

2 Funktion

Der Nucleus Perlia ist in die reflektorische Konvergenzreaktion involviert. Dabei erhält er Afferenzen aus der Area pretectalis und gibt die Impulse den motorischen Kerngebieten weiter (für die Konvergenzbewegung der Augen über die Musculi recti mediales), welche dann zu den Edinger-Westphal-Kernen und von dort über das Ganglion ciliare zum Musculus ciliaris (Akkommodation) und den Musculus sphincter pupillae (Miosis) ziehen.

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 9. März 2018 um 09:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

3.360 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: