Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nuclei pontis

Version vom 23. Juni 2019, 14:58 Uhr von Miriam Beyerle (Diskussion | Beiträge)

von lateinisch: pons - Brücke, nucleus - Kern
Synonyme: Brückenkerne
Englisch: pontine nuclei

1 Definition

Die Nuclei pontis sind Kerngebiete der Brücke (Pons) und für die motorische Aktivität verantwortlich.

2 Faseraktivität

Die cortico-pontinen Fasern bekommen ihre Afferenzen aus dem primärmotorischen Cortex und leiten sie ipsilateral zu den ventralen Brückenkernen. Ihre Funktion ist vermutlich eine Korrektur von Bewegungsabläufen und das Erlernen neuer Bewegungsmuster. Nach Umschaltung in den Nuclei pontis ziehen die Fasern als Fibrae pontis transversae über den Pedunculus cerebellaris medius ins Pontocerebellum des Kleinhirns.

3 Läsion

Ein Ausfall der Brückenkerne unterbindet die Weiterleitung von Informationen des Assoziationskortex an das Kleinhirn, dementsprechend sind die Symptome weitgehend identisch mit denen eines Kleinhirnausfalls. Da durch die Brückenkerne hindurch die Pyramidenbahn zieht, ist sie bei einer Läsion meist mitbetroffen, dies führt zu Paresen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.27 ø)

14.268 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: