Nitrierung

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: nitration

1 Definition

Als Nitrierung bezeichnet man in der Chemie das Einführen einer Nitrogruppe (NO2) in ein organisches Molekül. Meistens meint man damit die elektrophile Substitution von NO2 an Aromaten (z.B. Benzol).

2 Chemie

Nitrierungen an Aromaten sind die klassischen Beispiele für elektrophile aromatische Substitutionsreaktionen. Hier fungiert das Nitryl-Kation NO2+ als elektrophiles Teilchen, das wiederum durch Dehydratisierung aus der protonierten Salpetersäure (HNO3) entsteht.

Der Dehydratisierungsvorgang der Salpetersäure erfolgt durch das Zersetzen von konzentrierter Schwefelsäure (H2SO4). Das daraus entstehende Gemisch (konzentrierte Schwefel- und Salpetersäure) bezeichnet man als Nitriersäure. Die schwächere Salpetersäure wird wiederum durch die Schwefelsäure protoniert, sodass Wasser als Fluchtgruppe aus der Salpetersäure abgespalten wird. Aus diesem Vorgang heraus entsteht das Nitryl-Kation.

3 Industrie

Da in manchen nitrierten organischen Verbindungen Kohlenstoffatome durch Stickstoffatome von den Sauerstoffatomen getrennt sind, kommt es vor, dass ein Stickstoffatom diese Bindung auflöst bzw. verlässt, wodurch das Kohlenstoffatom fulminant mit dem Sauerstoffatom reagieren kann. Diesen Umstand nutzt man zur Produktion von Sprengstoffen (z.B. Trinitrotroluol, TNT).

4 Quellen

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Nitrierung&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Nitrierung

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

332 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: