Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neutronenstrahlung: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „==Definition== Unter einer '''Neutronenstrahlung''' versteht man eine ionisierende Strahlung, die hauptsächlich aus Neutronen besteht. ==Entstehung=…“)
 
 
(Eine dazwischenliegende Version des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Definition==
 
==Definition==
Unter einer '''Neutronenstrahlung''' versteht man eine [[ionisierende Strahlung]], die hauptsächlich aus [[Neutron]]en besteht.  
+
Unter einer '''Neutronenstrahlung''' versteht man [[ionisierende Strahlung]], die aus freien [[Neutron]]en besteht. Neutronenstrahlungen entstehen selten durch natürlichen Zerfall und werden in der Regel durch Neutronenquellen künstlich erzeugt.
  
==Entstehung==
+
==Beispiele==
Neutronenstrahlungen entstehen selten durch einen natürlichen [[Zerfall]], können jedoch künstlich hergestellt werden.
+
In Kernreaktoren werden [[Neutron]]en bei der [[Kernspaltung]] freigesetzt. Außerdem kann man eine Neutronenstrahlung bei bestimmten Materialien durch [[Bestrahlung]] mit [[Proton]]en herstellen.
===Beispiele===
+
 
In [[Kernreaktor]]en werden [[Neutron]]en bei der [[Kernspaltung]] freigesetzt. Außerdem kann man eine Neutronenstrahlung bei bestimmten Materialien durch [[Bestrahlung]] mit [[Proton]]en herstellen.
+
==Medizinische Bedeutung==
 +
Neutronenstrahlen wurden in der [[Radioonkologie]] zur Therapie maligner Tumoren eingesetzt, um Krebszellen abzutöten. Sie haben jedoch durch die hohe deponierte Gesamtdosis starke Nebenwirkungen im gesunden Gewebe, weshalb von diesem Therapiekonzept abgerückt wurde.
 
[[Fachgebiet:Physik]]
 
[[Fachgebiet:Physik]]
 +
[[Fachgebiet:Radiologie]]
 
[[Tag:Strahlung]]
 
[[Tag:Strahlung]]

Aktuelle Version vom 29. März 2015, 18:58 Uhr

1 Definition

Unter einer Neutronenstrahlung versteht man ionisierende Strahlung, die aus freien Neutronen besteht. Neutronenstrahlungen entstehen selten durch natürlichen Zerfall und werden in der Regel durch Neutronenquellen künstlich erzeugt.

2 Beispiele

In Kernreaktoren werden Neutronen bei der Kernspaltung freigesetzt. Außerdem kann man eine Neutronenstrahlung bei bestimmten Materialien durch Bestrahlung mit Protonen herstellen.

3 Medizinische Bedeutung

Neutronenstrahlen wurden in der Radioonkologie zur Therapie maligner Tumoren eingesetzt, um Krebszellen abzutöten. Sie haben jedoch durch die hohe deponierte Gesamtdosis starke Nebenwirkungen im gesunden Gewebe, weshalb von diesem Therapiekonzept abgerückt wurde.

Tags:

Fachgebiete: Physik, Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. März 2015 um 18:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

1.573 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: