Nebendiagnose

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Nebendiagnosen sind Krankheiten oder Beschwerden, die entweder gleichzeitig mit der Hauptdiagnose bestehen oder sich im Verlauf der Hauptdiagnose entwickeln. Nebendiagnosen werden auch als Begleiterkrankungen bezeichnet.

2 Hintergrund

In Bezug auf das DRG-System sind Nebendiagnosen "Krankheiten oder Beschwerden, die entweder gleichzeitig mit der Haupt­diagnose bestehen oder sich während des Kranken­hausaufenthalts entwickeln." Sie sind nur dann relevant für die Kodierung, wenn sie diagnostische bzw. therapeutische Maßnahmen oder einen erhöhte Betreuungs-, Pflege- und Überwachungsaufwand verursachen.

3 Beispiel

Ein Patient wird wg. einer Gallenkolik stationär behandelt. Der Patient leidet gleichzeitig an einer Hypertonie und an einer KHK. Da die Gallenkolik der Grund für die stationäre Aufnahme war, handelt es sich um die Hauptdiagnose. KHK und Hypertonie sind Nebendiagnosen.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Nebendiagnose&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Nebendiagnose

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

504 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: