Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nasenseptum

Version vom 19. März 2006, 22:55 Uhr von 80.135.120.172 (Diskussion)

Synonyme: Nasentrennwand, Nasenscheidewand, Septum nasi
Englisch: nasal septum

1 Definition

Das Nasenseptum ist eine in der Nase gelegene, durchgehende Scheidewand, die den rechten und den linken Nasengang und die beiden Nasenhaupthöhlen trennt.

2 Anatomie

Das Nasenseptum besteht aus einem hinteren knöchernen und einem vorderen, knorpeligen Anteil. In der Regel verläuft es etwa in der Mitte und lässt die Luft ungehindert zu beiden Seiten durchströmen.

3 Klinik

Im vorderen Bereich findet sich der Locus Kiesselbachii, ein dichtes arterio-venöses Geflecht. Hier ist die häufigste Ursache von Nasenbluten (Epistaxis) zu finden. Im vorderen Drittel kann sich ein Morbus Rendu-Osler manifestieren.

Eine S-förmige Verbiegung der Nasenscheidewand nennt man Septumdeviation. Sie betrifft meist den knorpeligen Anteil des Nasenseptums und kann in ausgeprägten Fällen von aussen als „krumme Nase“ erkennbar seiin. In einem oder beiden Nasengängen ist der Luftstrom behindert, was noch ausgeprägter zutrifft, wenn gleichzeitig Schleimhautwucherungen (Polypen) vorhanden sind. Häufig sind überdies die Nasenmuscheln vergrößert, was die Luftzirkulation zusätzlich beeinträchtigt.

Diese Seite wurde zuletzt am 19. März 2006 um 22:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.76 ø)

69.726 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: