Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nasengang

Version vom 8. August 2006, 16:51 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Meatus nasi
Englisch: nasal meatus

1 Definition

Die Nasengänge sind ein Gangsystem im Bereich der lateralen Nasenhaupthöhle, das zwischen dem Nasendach, den Nasenmuscheln und dem Nasenboden gelegen ist.

2 Einteilung

Man unterscheidet von oben nach unten drei Nasengänge:

2.1 Oberer Nasengang (Meatus nasi superior)

Der obere Nasengang liegt zwischen dem Nasendach und der oberen Nasenmuschel und endet nach dorsal hin blind. Im hinteren Teil des oberen Nasengangs ist das Geruchsorgan lokalisiert. Deshalb wird dieser Gang auch "Riechgang" bezeichnet. In den oberen Nasengang münden die mittleren und hinteren Siebbeinzellen.

2.2 Mittlerer Nasengang (Meatus nasi medius)

Der mittlere Nasengang liegt zwischen oberer und unterer Nasenmuschel und endet ebenfalls nach dorsal hin blind. In ihn münden die Nasennebenhöhlen, genauer gesagt der Sinus frontalis, der Sinus maxillaris und die vorderen Siebbeinzellen. Der Gang wird deshalb auch "Sinusgang" genannt.

2.3 Unterer Nasengang (Meatus nasi inferior)

Der untere Nasengang liegt zwischen der unteren Nasenmsuchel und dem Nasenboden. Er führt über die Choanen in den Nasenrachenraum und ist Teil der oberen Atemwege. In ihn mündet der Ductus nasolacrimalis. Dieser Nasengang wird auch als "Atemgang" bezeichnet.

Tags:

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 8. August 2006 um 16:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

24 Wertungen (4.58 ø)

96.509 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: